Home2024-02-06T13:20:20+01:00

Hamburger Hospiz am Deich

Voller Freude präsentieren wir unseren ersten Imagefilm, entstanden im Spätsommer 2023:

Um den Film mit Ton abzuspielen, klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol unten rechts im Video.

Wir haben neue Telefonnummern.

Zentrale:

Tel: 040-23 96 99 45-2
Fax: 040-23 96 99 45-9 

info@hamburger-hospiz-am-deich.de

Aufnahmemanagement (bei Interesse an einem Hospizplatz):

Tel: 040-23 96 99 45-3
Mobil: 0178-690 16 63
Fax: 040-23 96 99 45-9 

aufnahme@hamburger-hospiz-am-deich.de

Weitere Ansprechpartner*innen und ihre Kontaktdaten finden Sie in den einzelnen Rubriken sowie auf der Seite „Kontakt“.

Die letzten Beiträge unter Aktuelles

Engagieren Sie sich mit Ihrer Spende!

Spenden statt Geschenke

Geschenkaktion bei Betterplace.org

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

 

Sofortspende über Paypal

Schnell, sicher und einfach.

 

Klassisch über die Bankverbindung

Hamburger Hospiz am Deich gGmbH
Hamburger Sparkasse

IBAN: DE 26 2005 0550 1502 6464 49
BIC: HASPDEHHXXX

 

Unser Wunschzettel für Sachspenden

Das sagen die tierischen Nachbarn:

Osho und Romeo, Begleithunde

„Alles ist besser mit einem Hund (oder mit zwei Hunden). Auch die Hospizarbeit. Das wissen wir, Osho (links) und Romeo (rechts), aus Erfahrung. Wir freuen uns sehr auf die vielen Menschen, denen wir hier begegnen dürfen – Begleiten ist nämlich unser Ding, so richtig. Und so begleiten wir täglich unsere Menschen zu ihrer Arbeit im Hospiz und dort dann die Hospizgäste und ihre Zugehörigen, sofern die das möchten. Wer könnte uns schon widerstehen?“

Ein Vierländer Klapperstorch

„Als Vierländer Klapperstorch kenne ich mich mit dem Beginn menschlichen Lebens ziemlich gut aus. Privat habe ich aber auch schon ganz viel mit dem Tod zu tun gehabt. Der gehört nämlich zum Leben dazu. Ein Hospiz als ein Ort, an dem über diese Sachen ganz offen und voller Zuversicht gesprochen werden kann, das passt sehr gut hierher.“

 

Fuchs und Hase, auf der Wiese nebenan

„Wir haben gehört, in dem neuen Hospiz wird es nicht nur Gästezimmer für Menschen am Ende ihres Lebens geben, sondern ganz viele Veranstaltungen, tolle Trauerarbeit und auch was für die Bildung. Das kann dieser Stadtteil gut vertragen, denn es ist ziemlich ruhig hier. Wir würden es ja sehr begrüßen, nicht mehr die einzigen zu sein, die sich hier „Gute Nacht“ sagen.“

 

Nach oben